So hat alles angefangen...!

Die erste eigene Schallplatte - im Jahr 1978.


"Seit 25 Jahren gut bei Stimme"

Das „Stimmwunder“ Wolf FRANK – seines Zeichens Allround-Entertainer, feierte 2014 sein 25jähriges Berufs- und gleichzeitig 40jähriges Bühnenjubiläum.
So unglaublich das auch klingt, es ist wahr: FRANK stand bereits im zarten Kindes-Alter auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“.
Seit zweieinhalb Jahrzehnten macht er dies nun schon professionell - höchst erfolgreich als künstlerischer „Tausendsassa“.

Mit seinen über 50(!!!) Stimmenimitationen von A wie Peter Alexander bis Z wie Helmut Zilk ist Wolf FRANK nicht nur durch seine zahlreichen Hörfunk-Aktionen bei Ö3, Radio Wien u.v.a. Sendern, sondern auch aus Fernseh-Auftritten in verschiedenen Sendungen wie Tohuwabohu, Musikantenstadl, Alles TV oder der Barbara Karlich-Show vielen Menschen ein Begriff.
Nicht zu vergessen seine zahlreichen Auftritte in ganz Österreich – auch bei vielen Business-Events - z.B. mit seinen Programmen „Wienerisches und andere Blödheiten“, „Gott sei Frank“, „Advent, Advent – der Christbaum brennt“, „Tor(!)heiten“, "Doktorspiele", "EUROsen" oder „NOT only Love“.
Sein neuester Kabarett-Parodie-Streich „Essfertig“ führt ihn in die Welt des Essens und Kochens.
Als Moderator und Werbe- und Synchronsprecher hört man ihn ebenso täglich.
So verrät er uns zum Beispiel via Radio und Fernsehen, dass es bei „Brieflos – das große Geld zum kleinen Preis“ gibt, dass es heißt „Toto – da klingelt's richtig“ oder dass es bei "Elk – Häuser für’s Leben" gibt.
Auch zahlreiche Anrufbeantworter- und Mailboxen zieren seine Stimme.
Viele namhafte Unternehmen bedienen sich FRANK’s künstlerischem Können für maßgeschneiderte Produkt- und Firmenpräsentationen.
Seine Doppel-CD mit dem Programm-Titel „Gott sei Frank“, auf der er sich neben zahlreichen Parodien auch als Liedermacher vorstellte, sowie seine div. Musik-CD's - allen voran "Evergreens & Superhits" - kommen beim Publikum hervorragend an.

Nachdem Wolf FRANK’s Gesangsstimme viele seiner Fans besonders begeistert, kann man ihn nun immer öfter auch als Sänger hören – und auch hier stellt er seine Vielseitigkeit unter Beweis.
In seinem heiter-romantischen Konzert mit dem Titel „Only Love“ trällert FRANK gekonnt die bekanntesten Titel von Elvis Presley, Barry Manilow, Joe Cocker, The Platters, Michael Bublé, Elvis Costello, Frank Sinatra und vielen anderen beliebten Stars.
Dass dabei aber auch der Humor nicht zu kurz kommt, ist für jeden, der Wolf FRANK kennt, sonnenklar. So auch in seiner sensationellen Super-Show "Hits und Hetz'", in der FRANK in Peter Alexander-Manier als scherzender, parodierender und singender Allround-Entertainer brilliert.
Nicht zu vergessen "Merci, Chèrie", seine Hommage an Udo Jürgens, wo er die größten Hits dieses Ausnahmekünstlers so gekonnt interpretiert, als wären sie seine eigenen.

Als Obmann der Wienerlied-Vereinigung „Robert Posch“ setzt sich FRANK bereits seit 2003 unermüdlich für die Erhaltung und Pflege des Wienerlieds ein und werkte jahrelang im Vorstand des VOET (Verband österreichischer Textautoren).
Hierfür wurde er bereits mit folgenden Auszeichnungen bedacht: "Goldenes Wienerherz", "Lyra" und "Hut vom lieben Augustin".

Weiters ist er als Past-Präsident humanitär tätig beim Kiwanis-Club Stockerau-Lenaustadt und wurde hierfür mit einer der höchsten Kiwanis-Ehrungen, dem "George F. Hixson-Orden" ausgezeichnet.

Am 17. November 2013 wurde Wolf FRANK im großen Festsaal des Wiener Rathauses für seine besonderen Verdienste um Kunst und Kultur mit dem "Goldenen Rathausmann" geehrt. Die ihm von Bürgermeister Dr. Michael Häupl verliehene Auszeichnung wurde durch die Landtagspräsidentin Marianne Klicka überreicht, die auch die Laudatio hielt.